Dieses Jahr feiert nine.ch Geburtstag. Vor 15 Jahren wurde die Firma Nine Internet Solutions AG gegründet und fand ihren Platz im Handelsregister. Doch wie hat damals alles angefangen und was hat nine.ch bis heute erreicht?

Die Gründung und ersten Produkte

Die nine.ch-Geschichte beginnt im Jahre 1999 oberhalb einer Garage in Emmenbrücke LU. Philipp Koch und Thomas Hug kennen sich aus der gemeinsamen Zeit am Gymnasium und teilen die Passion für Computer. Die beiden Studenten entdecken das damals noch neue Internet für sich und bauen eine Hosting-Plattform auf. Mehr durch Zufall entsteht hieraus eine Geschäftsidee und sie registrieren die Domain nine.ch.

Erster Standort von nine.ch
Erster Standort von nine.ch

Mit dem einsetzenden Erfolg entscheiden sich die Beiden zur Gründung eines Unternehmens und lassen die Nine Internet Solutions AG 2002 im Handelsregister eintragen. Ihr erstes Produkt ist klassisches Webhosting.

Die Firma wächst recht schnell, sodass sich Philipp und Tom 2003 entscheiden die Serversysteme, welche bis anhin unter anderem bei Init7 untergebracht war, nun im Telehouse-Rechenzentrum in Zürich unterzubringen. Mit den neuen Rechenzentrums-Kapazitäten erweitert nine.ch zusätzlich das Angebot um das Produkt Server Housing.

Systeme im Telehouse
Systeme im Telehouse

nine.ch wächst und gedeiht

Die Produktpalette wird in den darauffolgenden Jahren stetig erweitert. Durch einen zusätzlichen Rechenzentrums-Standort bietet nine.ch ab 2004 neu die Produkte Root Server und Root VServer an. Ebenfalls wird das Colocation-Segment eingeführt, sodass Quarter- oder Third-Racks dank des neuen, ausgebauten Standortes offeriert werden können. Mit den 2006 eingeführten Managed Services für dedizierte und virtuelle Server, kann sich nine.ch als erster Schweizer Anbieter von Servermanagement etablieren. So zählen nun auch Managed VServer und Managed Server zum Sortiment.

nine.ch wächst schnell und zählt mittlerweile sieben Mitarbeiter. Das Büro in der Binzmühlestrasse 78a wird schnell zu klein und so zieht nine.ch in den Letzigraben 77.

Briefkasten im Letzigraben 77
Briefkasten im Letzigraben 77

Um dem Wachstum gerecht zu werden und die Kundenanforderungen weiterhin erfüllen zu können, entscheidet sich nine.ch 2007 für einen Ausbau der Infrastruktur. Dies beinhaltet den Aufbau und die Inbetriebnahme des Rechenzentrums colozüri.ch, mit dem nine.ch nun insgesamt an drei Standorten vertreten ist. Diese sind über einen Dark Fiber Ring redundant miteinander verbunden, sodass nun hochverfügbare Server-Plattformen, verteilt über mehrere Standorte, angeboten werden können. So entsteht ein weiteres Produkt - der HA-Cluster (High-Availability-Cluster).

Infrastruktur im coloZüri
Infrastruktur im coloZüri

Neue Büros, neue Webseite und 10GB Backbone

Die folgenden Jahre erzielt nine.ch durch anspruchsvolle Hosting-Lösungen mit Managed Servern weiteres Wachstum und zieht 2008 mit neun Mitarbeitern in neue, moderne Büroräumlichkeiten in der Albisriederstrasse 243c. Da das Büro bald zu klein ist, entscheidet nine.ch sich etwas später zu einem weiteren Umzug - zwei Gebäude weiter. In der Albisriederstrasse 243a hat es für die mittlerweile 19 Mitarbeiter mehr als genug Platz und personell kann es weiter bergauf gehen. Zudem kann nine.ch viele neue Kunden, darunter auch die Rivella AG, auf ihrer Infrastruktur begrüssen.

Philipp und Tom beim 10-jährigen Jubiläum von nine.ch
Philipp und Tom beim 10-jährigen Jubiläum von nine.ch
Büro in der Albisriederstrasse 243c
Büro in der Albisriederstrasse 243c

Um auch technisch weiterhin als verantwortungsvoller Anbieter agieren zu können, nimmt nine.ch in Zusammenarbeit mit der colozüri.ch AG 2010 eine weitere Datacenter-Fläche von über 300qm in Betrieb und erhöht den Backbone auf 10 Gigabit. Zusätzlich erhalten alle Produkte 100Mbps flat inklusive. Zur kontinuierlichen Verbesserung von bestehenden Dienstleistungen wird zudem die Produktpalette neu strukturiert. Von diesen Veränderungen profitieren sowohl bestehende, als auch neue Kunden wie die Dolder Hotel AG.

Serverlösungen als Fokus

Auch ab 2012 ist die Tendenz bei nine.ch steigend. Das bestehende Netzwerk wird ausgebaut, ein weiterer Datacenter-Raum in der colozüri.ch wird in Betrieb genommen und anstelle der VServer-Technologie werden virtuelle Instanzen nun mit KVM aufgesetzt, die wiederum im neu lancierten nine.ch-Cockpit verwaltet werden können. Damit sich nine.ch zukünftig ausschliesslich auf Serverlösungen fokussieren kann, werden alle Standardhosting-Produkte ausgelagert.

Auch unternehmerisch entwickelt nine.ch sich stark. Die ISO 9001 Zertifizierung ist ein grosser Meilenstein mit dem interne Prozesse und das Qualitätsmanagement bei nine.ch fortwährend und nachhaltig angepasst werden. Zudem wächst die Mitarbeiterzahl auf insgesamt 32 Mitarbeiter. Zur Steigerung des Kundenservices bleibt das Büro über Mittag für Kunden geöffnet und mit der neuen Webseite können Kunden nun direkt via dem LiveChat mit nine.ch interagieren. Mit der Ringier Axel Springer Schweiz AG, dem WWF, Doodle, meetinvest und Classic Driver darf nine.ch weitere bekannte Namen zu ihrem Kundenstamm zählen.

Jasmine mit dem ISO 9001 Zertifikat
Jasmine mit dem ISO 9001 Zertifikat

Neue Produkte, neues RZ und eine zusätzliche Zertifizierung

nine.ch baut 2015 und 2016 die Grundlagen für den weiteren Erfolg stark aus. Das Sortiment wird um die Produkte Managed DDoS Protection, Backupspace für Root (V)Server, Backupspace für Colocation, Startup-Scaleup und Cloudserver erweitert und der bestehende Managed Cluster kann nun als georedundante Failoverlösung bestellt werden. Mit der Inbetriebnahme des weiteren Rechenzentrums-Standort e-shelter können nun auch Kundenbedürfnisse abgedeckt werden, die am Rechenzentrums-Standort eine ISO 27001-Zertifizierung erfordern und mit dem Cockpit 2.0 können Kunden im nine.ch-Cockpit neben einer einfacheren Administration ihrer Daten auch Activity Streams für Server-Events und interaktive Grafiken einsehen. Ebenfalls können die Cloudserver über diese Plattform verwaltet werden.

Rechenzentrum e-shelter
Rechenzentrum e-shelter

Um die ISO 27001 Anforderungen vollumfänglich erfüllen zu können, lässt sich nine.ch zusätzlich zur Inbetriebnahme des e-shelters als Unternehmen zertifizieren und und kann somit nachweislich eine durchgängige Informationssicherheit garantieren.

Der nine.ch-Blog für Beiträge rund um nine.ch und neue Technologien wird eingeführt und der Newsletter, basierend auf den spannendsten Blogartikeln, wird alle zwei Monate verschickt. Zudem führt nine.ch den TechTalkThursday ein, der einmal pro Quartal im nine.ch-Office stattfindet und spannende Vorträge und interessierte Menschen zum Zuhören, Diskutieren, Essen und Trinken zusammenbringt.

nine.ch gründet zudem in Kanada ein Tochterunternehmen, die Nine Internet Solutions Limited, und ist nun an zwei Standorten vertreten, um dem Unternehmenswachstum und den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.

Auch kundentechnisch darf sich nine.ch über neue (und bekannte) Kunden freuen. Mit der Zimtstern AG, der Energie 360° AG, der Pro Senectute Schweiz und der bexio AG als Neukunden aus 2015 und dem FC Zürich, der Zeitschrift “Finanz und Wirtschaft”, der Schweizerischen Tiermeldezentrale AG, der SIX Payment Services AG und der Data Quest AG als Neukunden aus 2016 wächst der Kundenstamm stetig.

Und nun?

Für 2017 hat nine.ch viel Neues geplant und startet mit rund 40 Mitarbeitern in einen neuen Abschnitt der nine.ch-Geschichte. Richtungsweisend soll dabei die flexible Nutzung der Public Cloud sein, sowie der Ausbau der Zusammenarbeit mit AWS.

Wir freuen uns auf die nächsten Schritte - und natürlich auf die nächsten 15 und mehr Jahre. Vielen Dank an alle unsere Kunden und Partner für die Treue und Unterstützung!